Gesundheit Informationen zu Versicherung

Private Absicherung im Schadensfall – reicht der Schutz?

Bild VersicherungsberaterFast jeder hat die eine oder andere Versicherung. Tritt ein Schadensfall ein, wissen die meisten jedoch häufig nicht, für welche Leistungen und in welcher Höhe sie versichert sind. Im schlimmsten Fall reicht der Schutz nicht aus oder deckt das falsche Risiko ab.

Die Vermögenssicherungspolice gibt es nur bei den Vermögensberatern der DVAG-Gruppe.
Foto: djd/Deutsche Vermögensberatung

Weit über 100.000 Frauen müssen jedes Jahr wegen der Gebärmutter in die Klinik

Privatpatientin(djd). Der Eierstockkrebs ist für betroffene Frauen außergewöhnlich belastend. Der Tumor kann schlimmstenfalls das Leben bedrohen. Bei einer Totaloperation entfernen Chirurgen deshalb nicht nur die Eierstöcke und die Lymphknoten, sondern auch die gesamte Gebärmutter. Schon bei einer gutartigen Veränderung, etwa einer Wucherung der Gebärmuttermuskulatur oder starken Regelblutungen, raten Gynäkologen oft zu diesem Eingriff. 2006 wurde 138.000 deutschen Frauen die Gebärmutter entfernt.

Gesundheitsreform 2009

Die neue große Reform im Gesundheitssystem steht den Deutschen bevor. Ab Januar 2009 gilt der neue Einheitsbeitrag von 15,5 % für alle gesetzlich Krankenversicherten. Und während sich der Unmut darüber kaum gelegt hat, sagen Experten schon weitere Erhöhungen voraus. Von Zusatzbeiträgen ist die Rede, die jeden Versicherten monatlich bis zu 35 Euro mehr belasten würden. Wie gut haben es da Privatpatienten! Sie zahlen in der Regel günstigere Beiträge und sind oft besser versorgt.