Gesundheit Informationen zu Immunsystem

Effektive Mikroorganismen sorgen für mehr Vitalität und Wohlbefinden

Bild DarmgesundheitSie stehen mitten im Leben, genießen dessen schöne Seiten, fühlen sich jung – und möchten, dass das so bleibt. Viele über 45-Jährige achten deshalb auf einen gesundheitsbewussten Lebensstil mit viel Bewegung und einer ausgewogenen, vitamin- und ballaststoffreichen Ernährung.

Gesundheit beginnt im Bauch. Denn der Darm ist nicht nur für die Verdauungsarbeit zuständig, dort befinden sich auch 80 Prozent unseres Immunsystems.
Foto: djd/EMIKO

Natürliche Heilmittel bei Husten und Schnupfen

Gliederschmerzen-HeilmittelStatistisch gesehen trifft sie uns drei Mal im Jahr: die Erkältung. Dann leidet die Mehrheit der Betroffenen (33 Prozent) vor allem unter den verstopften Atemwegen, wie eine Umfrage durch TNS Emnid im Auftrag von tetesept ergab. Ein knappes Drittel bezeichnete Kopf- und Gliederschmerzen als besonders lästige Symptome einer Erkältung. Von Husten fühlen sich dagegen 17 Prozent und von Halsschmerzen 13 Prozent besonders beeinträchtigt.

Polyphenole: „Vitamine des 21. Jahrhunderts“

Die Wissenschaft hat festgestellt, dass bei Stoffwechselprozessen im Körper auch aggressive Teilchen entstehen, die sogenannten Radikale. Diese können die Zellen schädigen. Doch sie kennt auch einen natürlichen Gegenspieler – Polyphenole. Diese in Granatäpfeln nachgewiesenen „Vitamine des 21. Jahrhunderts“ werden besonders als Radikalfänger geschätzt.

Kinder und Erkältungskrankheiten

Kinder sind besonders anfällig für Infekte, Erkältungskrankheiten sollten rechzeitig erkannt und frühzeitig gestoppt werden.
Die Kontakte zu Krankheitserregern sind für das noch unreife, kindliche Immunsystem sehr wichtig. Jeder gewonnene Kampf stärkt das Abwehrsystem.
Banale Erkältungskrankheiten verlaufen meistens harmlos und dauern ein paar Tegen bis etwa eine Woche. Sollten jedoch Komplikationen wie Fieber oder Mittelohrentzündung hinzukommen, bedeutet dies Ruhe im Bett.