Thema Gesundheit und Vorsorge mit Gesund News

Forscher entwickeln spezielle Arthrose Trainingsmethoden und Medikamente

Arthrose ist bis heute nicht heilbar, aber Wissenschaftler sind ständig auf der Suche nach neuen, besseren Therapien. Dabei geht es einerseits darum, die Schädigung der Gelenkknorpel zu stoppen oder sie sogar zu regenerieren. Andererseits sollen die Symptome des Gelenkverschleißes – wie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen – möglichst nebenwirkungsarm bekämpft werden. Denn die bei Arthrose gängigen schmerz- und entzündungshemmenden Mittel (NSAR) wie Ibuprofen, Diclofenac oder Naproxen werden gerade von Patienten mit zusätzlichen Erkrankungen wie Diabetes, Magengeschwüren oder Bluthochdruck oft schlecht vertragen.

Good-Aging anstatt Anti-Aging, bedeutet gezielt länger fit und gesund bleiben

Anti-Aging-Hilfe

Alt werden wollen alle – aber sich möglichst nicht so fühlen. Tatsächlich ist der Traum vom langen Leben für viele schon wahr geworden: In den letzten 100 Jahren hat sich die Lebenserwartung in Deutschland mehr als verdoppelt. Doch es kommt nicht nur auf die Anzahl der Jahre an, sondern auch auf den Erhalt der Lebensqualität bis ins hohe Alter. Voraussetzung dafür ist natürlich, lange gesund und fit zu bleiben.

Eine ausreichende Nährstoffzufuhr ist gerade für Senioren wichtig

Natürlich wollen Senioren möglichst lange körperlich und geistig fit bleiben, um die Zeit für sich und mit ihren Enkeln zu genießen. Wichtig hierfür ist eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffzufuhr. Doch gerade in der kalten Jahreszeit kann es unter anderem schwierig werden, genug Vitamin D zu bekommen. Denn in der Regel bildet der Körper das sogenannte „Sonnenvitamin“ selbst, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Im Winter meiden viele Senioren jedoch den Aufenthalt im Freien.

Schnelle Tipps bei Erkältungen, Schnupfen, Halsweh und Husten

Erkältung Tipps

Wer in diesen Tagen über Schnupfen, Halsweh oder Husten klagt, denkt nicht selten: „Habe ich jetzt Corona?“. Das ist verständlich. Gibt es nicht eine Richtlinie, wann es Corona sein könnte und wann eine normale Erkältung? Linda Apotheker Dirk Vongehr aus Köln: „Das wäre schön, wenn wir das wüssten. Tatsächlich weiß das aber keiner. Oft wird vom Verlust des Geschmackssinns berichtet, aber ein verlässlicher Hinweis ist das nicht. Es gibt keine Richtlinie, außer der, dass wenn man keine großen Feiern oder etwaige Risikobegegnungen hatte, wir erst einmal von einer normalen Erkältung ausgehen.“