Thema Gesundheit und Vorsorge mit Gesund News

Hilfe gegen zu viel Cholesterin mit natürlichen Lebensmitteln vorbeugen

Cholesterin ist sehr wichtig für unseren Körper. Es ist nicht nur eine Schlüsselkomponente der Zellmembranen, sondern auch ein Ausgangsmaterial für die Produktion wichtiger Substanzen wie Gallensäuren, Hormone und Vitamin D. Fleisch und Milchprodukte. Übermäßige Mengen können jedoch schädlich sein, insbesondere wenn es um „schlechtes“ LDL-Cholesterin geht. Übermäßige Cholesterinspiegel sind ein Risikofaktor für die Entwicklung von Arteriosklerose und können das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall erhöhen.

Bewegungstipps bei Diabetes für gesunde Füße!

Stress Abbauen für den Alltag

Fußschmerzen, Kribbeln oder Taubheitsgefühl können viele Menschen mit Diabetes daran hindern, sich zu bewegen. Es sind diese Menschen, die von körperlicher Bewegung profitieren können. Fußsymptome sind typische Symptome einer Nervenschädigung, üblicherweise der sogenannten durch Diabetes verursachten Neuropathie. Bewegung hat viele positive Auswirkungen auf die Krankheit und kann helfen, die Symptome zu lindern. 5 Tipps, die Menschen mit Diabetes helfen, Sport zu treiben und ihre Füße gesund zu halten.

Diabetes und Essen mit Genuß bei stabilen Blutzuckerspiegel

Vorbei sind die Zeiten, in denen Diabetiker streng essen mussten. Heute wissen wir: Genuss ist erlaubt – das Einzige, was zählt, ist die Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Blutzuckerspiegels. Auf diese Weise können Sekundärkrankheiten vermieden werden, die durch einen zu hohen oder zu niedrigen Wert verursacht werden können. Hier sind einige praktische Tipps, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

Grippeschutz und Gefahr von Komplikationen ist etwa bei Diabetes oder Lungenproblemen erhöht

Chronische Erkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. So leiden allein rund acht Millionen Menschen hierzulande unter Asthma, knapp sieben Millionen haben eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und schätzungsweise 6,7 Millionen einen Diabetes. Für Betroffene bedeutet das nicht nur eine oft starke Einschränkung ihrer Lebensqualität durch belastende Symptome und häufige Arztbesuche. Sie sind meist auch besonders anfällig für Infektionskrankheiten wie die echte Grippe (Influenza) und erleiden häufiger Komplikationen und schwere oder sogar tödliche Verläufe. So sind Atemwegsinfekte die häufigste Ursache für die akute Verschlimmerung einer COPD, und das Sterberisiko von Diabetikern ist bei einer Grippe dreimal so hoch wie bei Nicht-Diabetikern.