Gesundheit Informationen zu Diät

Fasten als Vitalkur mit den besten Abnehmtipps für den Erfolg

Bild Fastenkur mit FrauFasten in einer modernen, sanften Variante wird immer mehr zur populären Trendkur. Dabei muss Essen nicht einmal tabu sein, denn auch ein kleinerer Verzicht kann eine große Wirkung haben. Neben der klassischen Fastenvariante etwa nach Buchinger mit dem völligen Verzicht auf feste Nahrung entscheiden sich immer mehr Menschen für die Alternative einer entlastenden, darmschonenden Vitalkost. „Wer nicht komplett der Nahrung entsagen möchte, für den sind Entlastungstage genau das Richtige“, rät Fastenexpertin Dr. Christine Reinecke aus Stuttgart. Je nach Vorliebe können Gemüsesuppen, Obst und Gemüse, Reis und Kartoffeln an diesen Tagen auf dem Speiseplan stehen.

Übergewicht reduzieren mit Stoffwechselkur statt Crashdiät

Bild AbhnehmenWenn der Frühling sein blaues Band wieder durch die Lüfte flattern lässt, wird es Zeit für einen kritischen Blick in den Spiegel. An Hüfte, Taille und Po sind die Auswirkungen vergangener Schlemmerwochen nicht zu übersehen – höchste Eisenbahn, um den Abnehm-Vorsatz aus der Silvesternacht in Angriff zu nehmen. Doch bereits auf der Suche nach dem richtigen Diätkonzept erlahmt bei vielen der gute Wille. Was darf es sein: ein Abnehmtreff, die Kartoffeldiät, Apfelessig, Low-Carb oder gar die Hollywooddiät? Guter Rat scheint teuer und vorgefertigte Diätpläne lassen sich in der Regel schlecht durchhalten.

Wechseljahresbeschwerden: Übergewichtige Frauen sollten vorsichtig sein

Frau WechseljahreWenn es auf den Sommer zugeht, nehmen viele Frauen ihre Figur kritisch unter die Lupe und wollen angesetzte Pfunde mit einer Diät zum Schmelzen bringen. Doch vor allem Frauen in und nach den Wechseljahren fällt es oft schwer, überflüssige Kilos wieder loszuwerden. Eine aktuelle Umfrage des Gesundheitsportals Lifeline (www.hormontherapie-wechseljahre.de) unter 1.400 Frauen ergab zwar, dass mit der hormonellen Umstellung vor allem Hitzewallungen, Schlafstörungen und Nervosität einhergehen.

Keine Chance dem Winterspeck

WinterspeckLangschläfer dürfen sich freuen: Ende Oktober wird ihnen dank der Zeitumstellung eine Stunde Schlummern geschenkt. Doch gleichzeitig bedeutet der Beginn der dunklen Jahreszeit häufig auch eine Reduzierung in puncto Aktivität. Spätestens dann, wenn es draußen stürmt und in Strömen regnet, möchte man sich nur noch mit einer Decke auf dem Sofa verkriechen. Zudem packt viele eine unbändige Lust auf süße und fettige Speisen. Dies hat einen Grund: Da der Lichtmangel die Ausschüttung zahlreicher Hormone, die für das Wohlbefinden verantwortlich sind, blockiert, wächst das Verlangen nach Zucker, der ähnlich wie Licht auf den Hormonstoffwechsel wirkt. Doch das Schwelgen in kalorienreichen Leckereien plus weniger Bewegung schlägt sich bei vielen Menschen deutlich auf den Hüften nieder. Nicht selten wird dann versucht, die überflüssigen Kilos mit Crashdiäten wieder loszuwerden.