Gesundheit Informationen zu Omega-3-Fettsäuren

Warum Lebertran eine Renaissance vor sich hat

Omega-3-Fettsäuren haben Priorität

In den sauren Apfel beißen, den Löffel Lebertran schlucken: Millionen von Erwachsenen haben als Kinder intensiv erfahren, dass der Weg zu mehr Gesundheit immer wieder mal den Umweg über einen nicht so leckeren Geschmack auf der Zunge nimmt.

In der Gegenwart machen viele Kinder diese Erfahrung nicht. Es ist das Zeitalter einer rasanten Ausbreitung von ADS und ADHS unter Heranwachsenden und es gibt eine Reihe von Fachleuten, die eine der Ursachen hierfür in einer Unterversorgung des Nachwuchses mit Omega-3-Fettsäuren sehen. Im Gegensatz zu früher ist Lebertran, der diese Fettsäuren reichlich enthält, zudem nicht mehr ausschließlich als übelschmeckender Saft erhältlich, sondern auch als Lebertrankapseln.

Seefisch und sein gesundheitliches Nutzen

Seefisch, LachsSeefisch, besonders fette Kaltwasserfische gehören zu großen Lieferanten von mehrfach ungesättigen Omega-3-Fettsäuren, die wie bekannt, von Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Besonders Lachs oder Makrele liefern große Mengen an diesen gefäßschützenden Omega-3-Fettsäuren. Zusätzlich sind Fische, besonders Seefische, reich an Jod, ein wichtiger Baustein für die Bildung von Schilddrüsenhormonen (Hormon T3 Trijodthyronin und Hormon T4 Thyroxin).