Thema Gesundheit und Vorsorge mit Ernährung

Satt und trotzdem schlank

Bild PralinenPlötzlich ist es da – das unbändige Verlangen nach einer Packung Pralinen, einer Tüte Chips oder einer saftigen Pizza. Nur wenige schaffen es, dem Drang zu widerstehen – die Gedanken kreisen so lange um das begehrte Objekt, bis die Tafel Schokolade schließlich verputzt ist. Was zurück bleibt ist oftmals ein schlechtes Gewissen. Dabei kann es sogar gesund sein, dem Signal des Körpers – natürlich in Maßen – nachzugeben. Doch nur dann, wenn sich hinter der Lust ein Mangel an Mineralstoffen oder Vitaminen verbirgt, den der Organismus auszugleichen versucht.

Manchmal scheint ein Teller Pralinen wirklich glücklich zu machen.
Foto: djd/Cefamadar

Wer den Darm reinigt, stärkt den ganzen Körper

Bild DarmfloraSo lecker ein Sonntagsbraten oder ein Stück Torte sind – üppige Festessen hinterlassen bei den meisten Menschen Spuren. Und zwar nicht nur sichtbare in Form von kleinen, ungeliebten Pölsterchen, sondern auch spürbare: Viele Menschen kommen nach den opulenten Mahlzeiten der Wintermonate nicht so recht in Schwung, sind ständig müde, leiden unter einer trägen Verdauung und unreiner Haut.

Die Stärkung der Darmflora ist eine der Hauptaufgaben einer jeden Frühjahrskur. Schon simple Maßnahmen wie eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung können eine Menge dazu beitragen, dass der Darm wieder in Schwung kommt.
Foto: djd/pilzshop.de

Geistige Höchstleistung mit Trend zu Gehirndoping

Bild GehirndopingViele tun es – Schüler, Studenten, Berufseinsteiger, Karrierefrauen oder Manager. Ist geistige Höchstleistung gefragt, wird eine Pille geschluckt, welche die Funktion der grauen Zellen pushen soll. Viele erliegen der Versuchung, die Konkurrenz mit Hilfe von IQ-Stimulanzien einfach hinter sich zu lassen. Experten sehen diese Entwicklung kritisch, da es bislang kaum wissenschaftliche Nachweise darüber gibt, dass diese für bestimmte psychische Krankheitsbilder entwickelten Medikamente bei Gesunden tatsächlich so wirken wie erwartet. Wie eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag von Cefak ergab, bewertet das die Bevölkerung ähnlich. 93 Prozent stuften es als „sehr gefährlich“ oder „bedenklich“ ein, wenn „jüngere Menschen versuchen, durch die Einnahme von Medikamenten ihre geistige Leistungsfähigkeit zu steigern“.

Aktuelle Umfrage: 93 Prozent der Deutschen sehen Trend zu Gehirndoping kritisch
Quelle/Foto: djd/Cefavora memo

Körper, Geist und Seele benötigen eine sanfte Unterstützung

Körper Entspannung„Tue deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Das Zitat der Mystikerin Teresa von Ávila stammt zwar aus dem 16. Jahrhundert, doch von seiner Gültigkeit hat es bis heute nichts eingebüßt. Man sollte es sogar mehr denn je beherzigen, denn die Welt ist um ein Vielfaches komplexer und schnelllebiger geworden. Die damit verbundenen Anforderungen an Körper und Psyche sind enorm. Da verwundert es kaum, dass immer mehr Menschen ihre Grenzen zu spüren bekommen, weil sie dem Dauerstress nicht mehr standhalten.

Entspannung sollte kein Luxus, sondern wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebens sein.
Foto: djd/Cefak