Gesundheit Informationen zu Wechseljahre

Wie schlank bleiben in den Wechseljahren?

Plötzlich sind sie da, die lästigen und überflüssigen Pfunde. Sie sind meist hartnäckig und siedeln sich besonders gern am Bauch an. Viele Frauen um die 50, die mitten in den Wechseljahren stecken, nehmen zu. Einer der Gründe ist der mit zunehmendem Alter sinkende Energieumsatz des Körpers.

Hormontherapie gegen Wechseljahresbeschwerden

WechseljahreMal himmelhoch jauchzend, mal zu Tode betrübt – viele Frauen kennen Stimmungsschwankungen aus ihrem Monatszyklus. Treten solche diffusen Gemütslagen mit Reizbarkeit und depressiven Verstimmungen häufiger auf, denken sich vor allem Frauen unter 50 zunächst nichts dabei. Erst wenn die Monatsblutung unregelmäßig wird, Konzentrationsprobleme, Schweißausbrüche oder Schlafstörungen hinzukommen, wird in Betracht gezogen, dass möglicherweise der Beginn der Wechseljahre hinter den Beschwerden stecken könnte.

Eine Hormontherapie kann Depressionen in den Wechseljahren entgegenwirken.
Foto: djd/Gynokadin

Wechseljahresbeschwerden: Übergewichtige Frauen sollten vorsichtig sein

Frau WechseljahreWenn es auf den Sommer zugeht, nehmen viele Frauen ihre Figur kritisch unter die Lupe und wollen angesetzte Pfunde mit einer Diät zum Schmelzen bringen. Doch vor allem Frauen in und nach den Wechseljahren fällt es oft schwer, überflüssige Kilos wieder loszuwerden. Eine aktuelle Umfrage des Gesundheitsportals Lifeline (www.hormontherapie-wechseljahre.de) unter 1.400 Frauen ergab zwar, dass mit der hormonellen Umstellung vor allem Hitzewallungen, Schlafstörungen und Nervosität einhergehen.

Reifes Haar und einige Pflegetipps

reifes Haar, graue HaareReifes Haar wird durch graue und weiße Strähnen gekennzeichnet. Wenn die Zellen, die den Farbstoff Melanin produzieren, sogenannte Melanozyten, ihre Arbeit eingestellt haben, verschwindet die natürliche Haarfarbe. Nicht nur die Haare werden weiß, auch die Haarstruktur verändert sich. Im Alter werden die Haare störrischer, trockener und weniger. Nach den Wechseljahren könnten auch manche Frauen von diffusem Haarausfall betroffen werden, das Haar wird insgesamt dünner.