Gesundheit Informationen zu Entzündung

Selen kann Schilddrüsenerkrankungen positiv beeinflussen

Gesundheit SchildrüseDie Schilddrüse ist nur so klein wie eine Walnuss – dennoch hat sie beachtlichen Einfluss auf das Wohlbefinden. Das schmetterlingsförmige Organ trägt maßgeblich zur Steuerung des Hormonhaushalts bei. Eine Entzündung kann das Gleichgewicht der Drüse empfindlich stören. Die auch als Thyreoiditis bezeichnete Erkrankung kann akut durch Bakterien oder durch Viren (subakut) hervorgerufen werden. Am häufigsten tritt die sogenannte Hashimoto-Thyreoiditis auf, bei der körpereigene Antikörper gegen die Schilddrüse aktiv werden und zu einer Schädigung der Schilddrüsenzellen führen. Langfristig kann es zu einer Zerstörung des Gewebes und einer Schilddrüsenunterfunktion kommen.

Schilddrüsenentzündungen lassen sich von außen nicht erkennen.
Foto: djd/Cefasel

Gelenkschmerzen wirksam behandeln

Gelenkschmerzen wirksam behandeln heißt aktiv bleiben. Wenn steife Gelenke die Beweglichkeit einschränken, sind Schmerzen und Frust programmiert. Statt aus Angst vor dem nächsten Schub zu resignieren, sollten Betroffene gegen die chronische Gelenkerkrankung aktiv werden. Wird sie nicht behandelt, können Gelenkveränderungen, Entzündungsprozesse, Knorpelabbau bis zur Invalidität führen.

Der Pausenhof der Treffpunkt für Kinder und Viren

Viren bei KinderDa sich die eigenen Abwehrkräfte erst nach und nach aufbauen, erkranken die Kinder viel häufiger als Erwachsene. So sind im jungen Alter von bis zu zwei Jahren sechs bis acht Infektionen der oberen Atemwege pro Jahr normal. Die möglichen Ansteckungsherde findet man im Kindergarten und später in den Schulen genug. Durch den Kontakt mit anderen Kindern können sich die Viren blitzschnell verbreiten. Bringen die Schulkinder Husten und Schnupfen erst einmal nach Hause, so ist bald die ganze Familie betroffen. Eine gut sortierte Hausapotheke sollte deshalb Arzneimittel für Kinder parat haben, um schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung einschreiten zu können.