Gesundheit Informationen zu Asthma

Winterzeit ist Hausstaubzeit

In der kalten Jahreszeit genießen es die Menschen, wieder mehr daheim zu sein. Doch die eigene Wohnung beherbergt auch Staub, Hausstaubmilben und Pollen. Oft nimmt man den Hausstaub auf den ersten Blick gar nicht wahr. Dennoch kann er Allergiker und Asthmatiker belasten. Gerade auf dem Teppich rund um das Bett sind oft viele Hausstaubmilben und deren Exkremente zu finden. Bei Allergie oder Asthma ist die Wahl des richtigen Staubsaugers wichtig.

Asthmarisiko könnte durch Haushaltssprays steigern

Asthmarisiko, AtemwegbeschwerdenDie deutsche Lungenärzte warnen von erhöhtem Asthmarisiko durch Haushaltssprays, sogenannte Haushaltsreiniger in Sprayform, die das Asthmarisiko steigern können. Insbesondere ist dringend von sprüfähigen Raumsprays, die den unangenehme Luftgeruch beseitigen und verbessern sollen, sowie von Möbelreinigern und Glasreinigern abzuraten. Schon bei einmaligen Einsatz der Sprays pro Woche könnte sich das Risiko für asthmatische Syndrome und Atemwegsbeschwerden um etwa das Anderthalbfache erhöhen. Mehr dazu in folgender europäischen Studie:

Fisch schützt Kinder vor Asthma und Allergien

AuberginenDie Forscher fanden heraus, dass die Kinder, die reichlich und regelmäßig Fisch und bestimmte Gemüsesorten essen, sind weniger für Asthma und Allergien anfällig. Sie litten seltener an Asthma und Allergie als der Durchchnitt. Es wurde eine Langzeitstudie mit knapp 500 Kindern auf dem Insel Menorca durchgeführt.