Gesundheit Informationen zu Alltag

Stress ein Massenphänomen – Krankenkassen schlagen Alarm

Bild StressDie Taktzahl im Berufsleben hat sich in den vergangenen Jahren ständig erhöht. Immer mehr soll in kürzerer Zeit geleistet werden und der permanente Druck zeigt sich mittlerweile auch in den Zahlen der Krankenkassen. So leidet laut dem Gesundheitsreport 2009 der DAK jeder Siebte an Herzrasen, rund ein Drittel an Konzentrationsstörungen, Unruhe und depressiven Verstimmungen.

Um Stress abzubauen ist es wichtig, auch zu Hause den Alltag zu entschleunigen.
Foto: djd/Weleda

Ausgeglichen und entspannt im Alltag

EntspannungHektik, Leistungsdruck oder private Verpflichtungen – jeder kennt Momente, in denen er sich gestresst fühlt. Leider lassen sich stressauslösende Situationen im Alltag meist nicht vermeiden. Umso wichtiger ist es, diesen Belastungen mit einfachen Entspannungstechniken entgegenzuwirken und so das Wohlbefinden wieder herzustellen. Für Entspannung zwischendurch sorgt beispielsweise eine Massage der Kopfhaut: Mit den Fingerkuppen in kreisenden Bewegungen leicht von der Schläfe zur Kopfmitte und wieder zurück massieren. Durch abwechselndes Vor- und Zurückkreisen der Schultern entspannt man den Nacken. Dehnen und Strecken des ganzen Körpers lockert die Muskulatur.