Gesundheit Informationen zu Gesundheit

Hilfe gegen Sekundenschlaf beim Autofahren

Auto-CabrioWer viel nachts mit dem Auto unterwegs ist oder auf der langen Autofahrten merkt, dass er immer weiter unaufmerksamer wird, sollte sich gut beobachten. Ein wirklich sicheres Zeichen für aufkommende Müdigkeit am Steuer ist beispielsweise, wenn man ruckartig zu weit in die andere Fahrspur gerät. Im sogenannten Sekundenschlaf hat man als müder Autofahrer dann ganz schnell mal hundert Meter und mehr meist blind zurückgelegt. Was hilft nun jetzt, um schnell wieder einen wachen Kopf zu bekommen? Das Radio aufdrehen? An die neue Kamera oder Urlaub denken? Oder gar die Lieblingsmusik einschalten und laut mitsingen? Da setzt dann wahrscheinlich schnell die Gewöhnung ein und der hier schädliche Schlaf übermannt einen dann trotzdem. Auf dem ratgeber-verkehrssicherheit.de/tipps-sicherheit/sekundenschlaf.html erhält man einen Tipp, der alle Besitzer eines Cabrio freuen wird, denn Oben ohne zu fahren, ist bei Ermüdung eine gesunde Alternative. Komfortabler allerdings sind jedoch wahrscheinlich Schiebedächer nd in ihnen steckt meist sogar ein kleines Wunderwerk der Technik.

Vitalpilze stecken voller wichtiger Mikronährstoffe

Bild mit Frau im Regen„Ein Apfel am Tag den Doktor spart“ ist ein altes Sprichwort, dessen Gültigkeit Ernährungswissenschaftler schon oft nachweisen konnten. Obst steckt voller Vitamine und Mineralien. Es enthält jedoch darüber hinaus noch viele weitere Mikronährstoffe, die das Interesse von Gesundheitsforschern auf sich ziehen.

Chronisch Kranke: Gute Testergebnisse für neuartige Audiotherapie

Schlaf und SchmerzenWenn die Nacht ständig zum Tage wird und die Sehnsucht nach Erholung steigt, greifen immer mehr Menschen zur Schlaftablette: Der aktuelle Gesundheitsreport der Krankenkasse DAK weist nach, dass von rund 1.400 Patienten mit Schlafstörungen rund 5,6 Prozent seit einem Jahr oder länger Tabletten dagegen einnehmen – Arzneien, die schnell süchtig machen können. Dieses Problem kennen vor allem Menschen mit dem so genannten „Restless Legs-Syndrom“ (RLS), einer chronischen Krankheit, die vermutlich auf einem Defekt bei der Übertragung von Nervensignalen beruht. Wichtigstes Symptom: Ein Ziehen in den Beinen, das vor allem nachts auftritt, wenn der Körper zur Ruhe kommt. Zwangsläufig sind RLS-Patienten auch tagsüber häufig müde und zermürbt, viele von ihnen nehmen Medikamente.

Tipp zur Entspannung: Aroma-Pflegebäder für mehr Wohlbefinden

„Das beste Rezept für Gesundheit und Wohlbefinden besteht darin, dem Körper süße Düfte zuzuführen“: Schon in der Antike war dieser kluge Ratschlag bekannt. So wurden bereits vor mehr als 1.000 Jahren Düfte gezielt als Heilmittel oder zu rituellen Handlungen eingesetzt. Die Aromatherapie der Neuzeit beruht allerdings auf einem Zufall. Der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé verletzte sich im Labor bei einem Experiment die Hände und versorgte die Wunden mit Lavendelöl. Dabei entdeckte er dessen heilende Wirkung. Erst danach wurde in umfangreichen Forschungen die heutige Aromatherapie entwickelt, die mit Düften Gefühle und Stimmungen positiv beeinflusst und nachweislich zur Verbesserung des Wohlbefindens beiträgt.