Ratgeber hilft und gibt Anleitung zum aktiven Säureabbau

mineralstoffe-29951djd(djd). Egal ob seelische Belastung, Stress im Beruf oder in der Familie, mangelnde Bewegung oder falsche Ernährung: All diese Faktoren tragen zu einer vermehrten Ansammlung von Säuren im Organismus bei. Um sie zu neutralisieren und auszuleiten, benötigt der Körper basische Mineralstoffe. Fehlen diese, kann es langfristig zu einer Übersäuerung kommen. Doch wie macht sich ein chronisches Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt bemerkbar?

Die Anzeichen einer Übersäuerung sind vielfältig

Wenn man sich schlapp, müde, unausgeglichen fühlt, stressempfindlich und unkonzentriert ist, kann dies ein wichtiger Hinweis sein. Auch Muskel- und Gelenkbeschwerden oder Rückenschmerzen sind Anzeichen, dass der Körper durch überschüssige Säure belastet ist. Wer glaubt, dass eines oder mehrere Symptome auf ihn zutreffen, kann mit einem neuen, kostenlosen Ratgeber auf Nummer sicher gehen (Download unter www.basica.de). Durch Beantwortung spezieller Fragen zur Ernährung und Lebensweise lässt sich prüfen, ob der Organismus einer höheren Säurebelastung ausgesetzt ist.

Energiekur befreit von Säuren

Im Ratgeber erfährt der Leser nicht nur Näheres zum Säure-Basen-Haushalt in seinem Körper, sondern er erhält auch eine praktische Kuranleitung, um wieder ein gesundes Gleichgewicht herzustellen: Die von Ernährungsexperten ausgearbeitete Basica Energie-Kur hilft, belastende Säuren gezielt aus dem Körper auszuleiten. Sie baut auf drei Säulen auf: richtige Ernährung, regelmäßige Einnahme von Basica (dem Klassiker unter den basischen Mineralstoffprodukten aus der Apotheke) sowie tägliche Bewegung und Entspannung. Den neuen Ratgeber „Die Basica Energie-Kur“ gibt es im Internet zum Download, in Apotheken und beim Basica-Beratungsdienst.
Foto: djd/Protina