Aroma-Pflegebäder für mehr Wohlbefinden

Bild Bad Frau

Foto: djd/tetesept

„Das beste Rezept für die persönliche Gesundheit und Wohlbefinden besteht darin, dem Körper süße Düfte zuzuführen“: Schon in der Antike war dieser kluge Ratschlag bekannt. So wurden bereits vor mehr als 1.000 Jahren Düfte gezielt als Heilmittel oder zu rituellen Handlungen eingesetzt. Die Aromatherapie der Neuzeit beruht allerdings auf einem Zufall. Der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé verletzte sich im Labor bei einem Experiment die Hände und versorgte die Wunden mit Lavendelöl. Dabei entdeckte er dessen heilende Wirkung. Erst danach wurde in umfangreichen Forschungen die heutige Aromatherapie entwickelt, die mit Düften Gefühle und Stimmungen positiv beeinflusst und nachweislich zur Verbesserung des Wohlbefindens beiträgt.

Traumreise in der Badewanne

Besonders wohltuend wirken wohlriechende, ätherische Öle in der Badewanne. Während sich der Körper im warmen Wasser entspannt, kann man in Gedanken mit Fantasie auf eine kleine Traumreise gehen, beispielsweise mit den neuen Aroma-Pflegebädern „Zeit für Dich“ von tetesept. Die „Traumwelt“ duftet nach Mandarine und wirkt anregend und inspirierend. Bei innerer Unruhe harmonisiert die „Ruhepause“ mit den ätherischen Ölen von Lavendel und Orange. Und der warme Duft der „Geborgenheit“ wirkt entspannend und spendet neues Wohlbefinden.

Wertvolle und wohltuende Liposomen

Die Aroma-Pflegebäder wirken zudem positiv auf den Körper und pflegen die Haut nachhaltig zart. Die enthaltenen patentierten Bade-Liposomen sorgen dafür, dass Pflegesubstanzen während eines zehn- bis 20-minütigen Wannenbads besonders gut von der Haut aufgenommen werden. Die wohltuende Wirkung lässt sich noch steigern: Einfach nach dem Baden in einen weichen, vorgewärmten Bademantel kuscheln. Die Aroma-Pflegebäder von tetesept sind in Drogerie- und Verbrauchermärkten sowie in Apotheken erhältlich.