Unterernährung in Lateinamerika

LateinamerikaAsunción:  Die Organisation für Landwirtschaft und Ernährung der Vereinten Nationen F.A.O. äußert sich besorgt über die immer noch herrschende Unterernährung bei Kindern in Lateinamerika.

Vor allem die Situation in Bolivien und Paraguay bereite der Organisation Sorgen. Das teilte der regionale F.A.O.-Vertreter  mit. Laut Graziano leiden rund 53 Millionen Menschen in Lateinamerika und in der Karibik an Unterernährung. Insbesondere Indianer seien davon betroffen. In einem Bericht über die weltweite Unterernährung werden alle Regierungen aufgefordert, gegen den Hunger in ihrem Land vorzugehen.