Hilfe gegen zu viel Cholesterin mit natürlichen Lebensmitteln vorbeugen

Hilfe gegen zu viel Cholesterin mit natürlichen Lebensmitteln vorbeugen

Cholesterin ist sehr wichtig für unseren Körper. Es ist nicht nur eine Schlüsselkomponente der Zellmembranen, sondern auch ein Ausgangsmaterial für die Produktion wichtiger Substanzen wie Gallensäuren, Hormone und Vitamin D. Fleisch und Weiter »

Bewegungstipps bei Diabetes für gesunde Füße!

Bewegungstipps bei Diabetes für gesunde Füße!

Fußschmerzen, Kribbeln oder Taubheitsgefühl können viele Menschen mit Diabetes daran hindern, sich zu bewegen. Es sind diese Menschen, die von körperlicher Bewegung profitieren können. Fußsymptome sind typische Symptome einer Nervenschädigung, üblicherweise der Weiter »

Diabetes und Essen mit Genuß bei stabilen Blutzuckerspiegel

Diabetes und Essen mit Genuß bei stabilen Blutzuckerspiegel

Vorbei sind die Zeiten, in denen Diabetiker streng essen mussten. Heute wissen wir: Genuss ist erlaubt – das Einzige, was zählt, ist die Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Blutzuckerspiegels. Auf diese Weise können Sekundärkrankheiten Weiter »

Grippeschutz und Gefahr von Komplikationen ist etwa bei Diabetes oder Lungenproblemen erhöht

Grippeschutz und Gefahr von Komplikationen ist etwa bei Diabetes oder Lungenproblemen erhöht

Chronische Erkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. So leiden allein rund acht Millionen Menschen hierzulande unter Asthma, knapp sieben Millionen haben eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und schätzungsweise 6,7 Millionen einen Diabetes. Weiter »

Patientenverfügung legt die Behandlungswünsche im Ernstfall im Voraus fest

Patientenverfügung legt die Behandlungswünsche im Ernstfall im Voraus fest

Viele Menschen – besonders ältere – sorgen sich wegen der Konsequenzen einer Corona-Infektion um ihre Gesundheit. Bilder aus den Krankenhäusern machen betroffen und nachdenklich. Unweigerlich fragt man sich, wie im Ernstfall die Weiter »

 

Bei Husten, Verstopfung und Co. braucht man trotzdem Beratung für die Medikamente

Erkältung Tipps

Bei Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung oder Magen-Darm-Problemen greifen Menschen hierzulande – häufig in Eigenregie – zu rezeptfreien sogenannten OTC-Präparaten (Over The Counter). Diese Selbstmedikation ist ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems in Deutschland. 65 Prozent der Menschen sind dabei mit dem Angebot der in Apotheken frei erhältlichen Arzneimittel sehr zufrieden – Frauen (70 Prozent) noch etwas mehr als Männer (61 Prozent). Das zeigt der Sanofi Gesundheitstrend, für den das Meinungsforschungsinstitut Nielsen repräsentativ 1.000 Männer und Frauen befragt hat.

Grippeschutz und Gefahr von Komplikationen ist etwa bei Diabetes oder Lungenproblemen erhöht

Chronische Erkrankungen sind in Deutschland weit verbreitet. So leiden allein rund acht Millionen Menschen hierzulande unter Asthma, knapp sieben Millionen haben eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und schätzungsweise 6,7 Millionen einen Diabetes. Für Betroffene bedeutet das nicht nur eine oft starke Einschränkung ihrer Lebensqualität durch belastende Symptome und häufige Arztbesuche. Sie sind meist auch besonders anfällig für Infektionskrankheiten wie die echte Grippe (Influenza) und erleiden häufiger Komplikationen und schwere oder sogar tödliche Verläufe. So sind Atemwegsinfekte die häufigste Ursache für die akute Verschlimmerung einer COPD, und das Sterberisiko von Diabetikern ist bei einer Grippe dreimal so hoch wie bei Nicht-Diabetikern.

Patientenverfügung legt die Behandlungswünsche im Ernstfall im Voraus fest

Viele Menschen – besonders ältere – sorgen sich wegen der Konsequenzen einer Corona-Infektion um ihre Gesundheit. Bilder aus den Krankenhäusern machen betroffen und nachdenklich. Unweigerlich fragt man sich, wie im Ernstfall die eigene medizinische Behandlung erfolgen sollte. Was, wenn man wegen dieser oder einer anderen Erkrankung, durch einen Unfall oder altersbedingt nicht mehr sagen kann, wie man behandelt werden möchte? Unter welchen Umständen man beispielsweise lebenserhaltende Maßnahmen ablehnt? Mit einer Patientenverfügung kann man sicher sein, dass Ärzte, Pflegepersonal und Angehörige so handeln, wie man es sich selbst wünscht.

Wie Diabetes im Alltag meistern als junger Mensch

Stress in der Schule, die erste Liebe, Freunde treffen und die großen Zukunftsfragen: Im Leben eines Teenies ist oft eine Menge los. Für die meisten jungen Menschen ist das auch kein Problem, sie können diese aufregende Zeit größtenteils unbeschwert durchleben. Anders sieht es bei Heranwachsenden mit Diabetes aus. Etwa 30.500 Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 19 Jahren sind in Deutschland an Diabetes Typ-1 erkrankt.