Vorzeitiges weißes/graues Haar – Ursachen und mögliche homöopathische Behandlung

Graue Haare Menschen

Haarwuchs tritt auf, wenn alte Zellen aufgrund der Produktion neuer Zellen von den Haarfollikeln verdrängt werden. Es tritt in drei Stadien auf – Wachstum (Anagen), Aufhören (Katagen) und Ruhe (Telogen). Während der Ruhezeit erreicht Ihr Haar seine Lebensdauer und fällt aus, und an seiner Stelle wächst eine neue Strähne.


HAARPIGMENTIERUNG
Wenn Ihr Haar wächst, wird es mit Pigmenten injiziert, die ihm Farbe verleihen. Mit zunehmendem Alter wird die Menge an Pigment, die in jede Haarsträhne injiziert wird, reduziert, weshalb sie grau und schließlich weiß wird.
oder
Das Haar wird natürlich durch ein Pigment namens Melanin gefärbt, das von speziellen Zellen namens Melanozyten freigesetzt wird. Wenn Ihr Fortschritt altert, beginnen sich der Haarschaft und Ihre Haarfollikel abzunutzen. Im Laufe der Zeit nimmt die Anzahl der Melanozyten ab oder sie funktionieren nicht mehr so effektiv wie zuvor – und dann sehen Sie Anzeichen von „Ergrauen“. Aber vorzeitiges Ergrauen kann mehrere Ursachen und Risikofaktoren haben.

Fitness Tipp: Fitness Coaching Online mit vielen Übungen.

URSACHEN FÜR GRAUE HAARE 1. MANGEL AN MELANIN

Gesundheit Tipp: Jeder sollte sie haben eine ▶ Patienten Verfügung Online erstellen.

In den meisten Fällen ist ein Mangel an Melanin die Hauptursache für die Haaraufhellung. Die Produktion von Melanin hängt von geeigneten Nahrungs- und Proteinpräparaten ab. Der Mangel an diesen Nährstoffen führt dazu, dass Melanin unter akzeptable Werte fällt.
2. GENETIK
Die Tendenz zum frühen Ergrauen kann in Ihrer DNA kodiert werden. Und in einer Studie an 6.000 Lateinamerikanern identifizierten Wissenschaftler kürzlich das Gen – IRF4.
3. HORMONE
Ihre Hormone haben einen großen Einfluss auf die Pigmentierung Ihres Haares. Ein Ungleichgewicht kann dazu führen, dass Ihr Haar weiß wird.
Zum Beispiel
a) Schilddrüsenerkrankung: Eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse kann die Melaninproduktion im Haar beeinflussen, was zu vorzeitigem Ergrauen
führen kann b) Vitiligo usw.

4. ERNÄHRUNGSMÄNGEL

Vitamin B12, Vitamin D3, Kupfer und Eisen können Ihrem Haar Farbe rauben.
Der Mangel könnte daran liegen, dass Sie nicht genug von diesen Nährstoffen durch die Ernährung (oder Sonnenstrahlen, im Falle von D) haben oder Sie eine Grunderkrankung haben, die ihre Absorption behindert – zum Beispiel verringert niedrige Magensäure die B12-Absorption.

LEBENSSTIL VERÄNDERUNG RAUCHEN:- Rauchen ist eine der Quellen für die freie Entwicklung von Radikalen in Ihrem Körper, die oxidativen Stress verursachen.
Dies kann zu einem Rückgang der Pigmentierungskapazität und des Melanins führen, was zu einem Ergrauen der Haare führt.

FEHLERHAFTE DIÄT:  Der Verzehr von Junk Food und verarbeiteten Lebensmitteln kann den oxidativen Stress und die Ablagerung von Advanced Glycation End-Produkten erhöhen. Das beschleunigt das Altern.

Der Lebensstil spielt eine wichtige Rolle im Leben. Es geht um dein Aussehen. Das Ergrauen der Haare symbolisiert das Altern unabhängig von Ihrem tatsächlichen Alter. Natürlich, wenn es auf genetische Faktoren zurückzuführen ist, kann man nicht anders, als es zu erleben. Andere Faktoren sind jedoch vermeidbar und behandelbar. Alles, was Sie tun müssen, um es richtig zu essen, Schönheitsschlaf zu haben und unerwünschte Gewohnheiten zu vermeiden.

Übermäßiger Gebrauch von elektrischen Trocknern und Bügeleisen
KEHRT MAN DAS HAAR IN SEINE NATÜRLICHE FARBE UM HAARE Vitamine und Mineralien

Vitamin B: Es ist hilfreich bei der Erhöhung der Pigmente, die für die Produktion von schwarzem Haar verantwortlich sind. Sie können Vitamin B-reiche Lebensmittel wie Spinat, Avocados, Hülsenfrüchte, Rosenkohl, Gemüsewurzel und Orangensaft konsumieren.
Vitamin C: Dieses Vitamin wird am besten zusammen mit Vitamin B verwendet. Vitamin C-reiche Lebensmittel umfassen Paprika, dunkles Blattgemüse, Kiwis, Brokkoli, Beeren, Zitrusfrüchte, Tomaten, Erbsen und Papayas.
Kupfer und Zink: Umfassen Lebensmittel wie Paranüsse, Kidneybohnen, Kartoffeln, Linsen, Pilze, Rosinen und Pflaumensaft, Cashewnüsse, Samen, Leber und Schokolade, da sie Kupfer und Zink enthalten, die für Melaninpigmente unerlässlich sind.
Kräuter
Curryblätter: Diese Blätter können mit Kokosöl gekocht, abgekühlt und gut in die Kopfhaut einmassiert werden. Wenn es zu schwierig zu bekommen ist, können Sie seine pulverförmige Form verwenden, die entweder mit Öl hinzugefügt und in Ghee gemischt konsumiert werden kann.
Henna: Ein weiteres berühmtes Mittel, das dem Haar einen leichten rotbraunen Farbton verleiht. Es kann mit Quark, Honig, Zitronenpaste gemischt werden, um über Nacht als Haarmaske aufzutragen.
Weizengras: Weizengras ist ein magisches Kraut und ein Kraftpaket von Vitaminen, Eisen, Kupfer und Proteinen. Es kann in Form von Saft, Paste und Pulver verwendet oder sogar zu Lebensmitteln hinzugefügt werden.
Guavenblätter: Diese Blätter können als vorverpacktes Pulver gefunden werden, das gemischt mit anderem extrahiertem Öl auf das Haar aufgetragen werden kann.
Obst und Gemüse Orange: Orange kann in Form von Saft konsumiert oder als Paste verwendet werden. Die Zitrusfrüchte in Orange können dazu beitragen, die Produktion von Melaninpigmenten zu erhöhen.
Zitrone: Limette ist reich an Zitronensäure und kann als Antioxidans verwendet werden. Die Anwendung von Limettensaft kann Schuppen verringern und das Ergrauen der Haare umkehren. Das Pulver von getrockneten Zitronensamen kann auch im Format der Paste verwendet werden. Alternativ können auch getrocknete Limetten- oder Zitronenpulver verwendet werden.
Ingwer: Der regelmäßige Verzehr von Ingwerpulver mit Honig ist hilfreich bei der Versorgung des Körpers mit Vitamin C. Schwangere und Menschen, die an einer Nierenerkrankung leiden, sollten jedoch keinen Ingwer ohne den Rat ihres Arztes konsumieren.
Apfel: Die Frucht ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen. Ein regelmäßiger Verzehr von Apfel entweder in Form von frischem Obst oder Saft kann helfen, den Ergrauungsprozess zu verlangsamen.
Ananas: Ananas helfen auch bei der Steigerung der Produktion von Melaninpigmenten und wirken als Quelle für zunehmende Vitamine, um die Pigmente für das Haarwachstum zu mobilisieren.

HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG
FÜR WEIßES / GRAUES HAAR Sie müssen Kalzium, Natrium, Phosphor, Zink, Selen, Proteine konsumieren, um Haarausfall und ergrauende Haare zu überprüfen. •
Nehmen Sie viel Wasser, frei von Verunreinigungen, um Giftstoffe zu beseitigen, den Stoffwechsel zu regulieren und Ihre Kopfhaut zu befeuchten, um Verstopfung vorzubeugen. •
Gehen Sie zur Meditation, um Stress und Angst abzubauen, um Zellen, Gewebe einschließlich Haarfollikel zu nähren, um gesunde und glänzende Haare wachsen zu lassen.
• Äpfel, Karotten, Käse, Papaya, Trauben, gereifte Mangos, Milch, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, Mandeln,
Walnüsse, Spinat, Fisch, Nüsse, regelmäßig • Homöo-Medikamente sind sanft, schnell und sicher, entscheiden Sie sich von ganzem Herzen dafür.

 

Ähnliche Gesundheitstipps: