Die richtige Matratze hat entscheidenden Einfluss auf erholsamen Schlaf

Schlafstörungen20 Millionen schlafen schlecht

Schätzungen von Experten zufolge könnten in Deutschland bis zu 20 Millionen Menschen schlecht schlafen. Die Gründe für Einschlafprobleme und Durchschlafprobleme sind vielfältig. Abgesehen von gesundheitlichen Problemen, die zwangsläufig zu Schlafstörungen führen, spielt die direkte Umgebung eine entscheidende Rolle. Wer morgens wie gerädert aufwacht, von Gliederschmerzen und Rückenschmerzen geplagt wird und sich gar nicht so recht ausgeschlafen fühlt, sollte sich deshalb mit seinem Schlafumfeld beschäftigen.

Im Web gefunden: Entspannen im Wellnessurlaub von Wellness Reise

Ursachen für Schlafstörungen

Die optimale Schlaftemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Ist es im Schlafzimmer wesentlich kälter oder wärmer, leidet die Schlafqualität. Häufiges Erwachen und schlechte Träume können die Folge sein. Gleiches gilt für Lärm. Besonders empfindlich wird der Schlaf von nächtlichen Dauergeräuschen, wie etwa Verkehrslärm, gestört. Auch ein schnarchender Bettpartner kann für häufiges Aufwachen verantwortlich sein.

Die ideale Position der Wirbelsäule

Vor allem eine gute Matratze ist für einen gesunden Schlaf entscheidender, als manche meinen. Sie gewährleistet eine natürliche, spannungslose Schlafposition, denn die Wirbelsäule ruht idealerweise so waagerecht wie möglich. Das lässt sich nur mit einer sehr punktelastischen Matratze erreichen, die es zulässt, dass das Gewicht auch auf einer sehr kleinen Fläche einsinken kann, ohne dass eine großflächige Mulde entsteht. Wie ein Test des schwedischen Instituts Testfakta bestätigt, sorgt beispielsweise die Luxusmatratze Svane Zefir für diese optimale Druckverteilung. Für das Schlafen in Seitenlage vergaben die Prüfer die Note „sehr gut“. Die Seitenlage ist eine der häufigsten Schlafpositionen, die in puncto Druckentlastung jedoch am schwierigsten zufriedenstellend zu realisieren ist.

Das Geheimnis ist ein intelligentes Gel

Das Geheimnis der Svane Zefir ist das innovative IntelliGel. Ob in Rücken-, Seiten- oder Bauchlage, das Matratzenmaterial aus Gelzellen gibt unter dem Körpergewicht immer an den richtigen Stellen nach. Dabei unterstützen sich die Zellwände gegenseitig. So wird eine perfekte Druckverteilung erreicht, die eine korrekte Schlafstellung und damit erholsamen Schlaf ermöglicht. Zusammen mit einem tragenden Kern aus Taschenfedern minimiert die Matratze nicht nur die Gefahr von Fehl- und Rückenbelastungen, dank ihrer Zellstruktur kehrt sie auch immer wieder in ihre Ausgangsform zurück. Den einzigartig weichen Abschluss bildet der Topper aus Talalaylatex oder Elastec. Unter www.svane.de gibt es weitere Informationen und Bezugsquellen.

Quelle/Foto: djd/Ekornes Fetsund AS, nur wer gut und durchschläft, kann erholt und damit konzentriert und leistungsfähig in den neuen Tag starten.