Thema Gesundheit und Vorsorge mit Medikamente

Homöopathie kann bei Migräne wirkungsvoll helfen

Kopfschmerzen MigräneMigräne und der Versuch, sie zu heilen, ist offenbar so alt wie die Menschheit. Steinzeitmenschen schabten ein Loch in die Schädeldecke, um so die darunter vermuteten „Kopfschmerzdämonen“ zu befreien. Im Mittelalter peinigte man Migränepatienten mit „reinigenden“ Aderlässen.
Das Leiden kann alle Altersgruppen treffen und kommt am häufigsten zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr vor. Frauen haben doppelt so oft dieses quälende Kopfweh wie Männer.

Schlafstörungen mit homöopathischen Medikamenten behandeln

Solange sie in Aktion sind, ist alles gut. Doch wenn am Abend Ruhe einkehrt, werden viele Menschen von ihren persönlichen Sorgen eingeholt: die kranken Eltern, der Bankkredit, Streit mit dem Partner oder schlechte Zensuren der Sprösslinge. Schnell drehen sich die Gedanken im Kreis. Statt sich zu entspannen, werden die Betroffenen immer aufgedrehter – an eine erholsame Nachtruhe ist nicht mehr zu denken.

Erkältungszeit

Die meisten Familien sind davon getroffen und kennen es. Mit der kalten Jahreszeit rollt eine Erkältungswelle nach der anderen durch Kindergärten und Schulen und schnell ist das Haus voller kleiner Patienten. Ist der Rachenraum trocken und entzündet, bildet sich häufig ein unangenehmer Reizhusten. Dieser quält die Kinder vor allem nachts und bringt sie um ihren erholsamen Schlaf. Wer seine Hausapotheke für den Winter rüstet, sollte deshalb auch an einen alkohol- und zuckerfreien Hustensaft denken, der für Kinder geeignet ist.

Kinder und Erkältungskrankheiten

Kinder sind besonders anfällig für Infekte, Erkältungskrankheiten sollten rechzeitig erkannt und frühzeitig gestoppt werden.
Die Kontakte zu Krankheitserregern sind für das noch unreife, kindliche Immunsystem sehr wichtig. Jeder gewonnene Kampf stärkt das Abwehrsystem.
Banale Erkältungskrankheiten verlaufen meistens harmlos und dauern ein paar Tegen bis etwa eine Woche. Sollten jedoch Komplikationen wie Fieber oder Mittelohrentzündung hinzukommen, bedeutet dies Ruhe im Bett.