Thema Gesundheit und Vorsorge mit Medikamente

Bei Husten, Verstopfung und Co. braucht man trotzdem Beratung für die Medikamente

Erkältung Tipps

Bei Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung oder Magen-Darm-Problemen greifen Menschen hierzulande – häufig in Eigenregie – zu rezeptfreien sogenannten OTC-Präparaten (Over The Counter). Diese Selbstmedikation ist ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems in Deutschland. 65 Prozent der Menschen sind dabei mit dem Angebot der in Apotheken frei erhältlichen Arzneimittel sehr zufrieden – Frauen (70 Prozent) noch etwas mehr als Männer (61 Prozent). Das zeigt der Sanofi Gesundheitstrend, für den das Meinungsforschungsinstitut Nielsen repräsentativ 1.000 Männer und Frauen befragt hat.

Forscher entwickeln spezielle Arthrose Trainingsmethoden und Medikamente

Arthrose ist bis heute nicht heilbar, aber Wissenschaftler sind ständig auf der Suche nach neuen, besseren Therapien. Dabei geht es einerseits darum, die Schädigung der Gelenkknorpel zu stoppen oder sie sogar zu regenerieren. Andererseits sollen die Symptome des Gelenkverschleißes – wie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen – möglichst nebenwirkungsarm bekämpft werden. Denn die bei Arthrose gängigen schmerz- und entzündungshemmenden Mittel (NSAR) wie Ibuprofen, Diclofenac oder Naproxen werden gerade von Patienten mit zusätzlichen Erkrankungen wie Diabetes, Magengeschwüren oder Bluthochdruck oft schlecht vertragen.

Arzneimittelpreisverhandlungen sollen zu Einsparungen der Krankenkassen führen

DoctorDurch Preisverhandlungen zwischen den Herstellern von Arzneimitteln und dem Spitzenverband Bund der gesetzlichen Krankenkassen sind bisher rund 25 Millionen Euro eingespart worden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/12003) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/11917) mit. Gemäß § 130b des Fünften Buches Sozialgesetzbuch vereinbart der Spitzenverband Bund der Krankenkassen mit pharmazeutischen Unternehmern auf Grundlage des Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Nutzenbewertung mit Wirkung für alle Krankenkassen Erstattungsbeträge für Arzneimittel, die keiner Festbetragsgruppe zugeordnet wurden. Der Erstattungsbetrag wird als Rabatt auf den Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmers vereinbart.

AMG-Novelle – Verbesserung der Arzneimittelsicherheit

Bild PaprikaKabinett beschließt AMG-Novelle – Verbesserung der Arzneimittelsicherheit und mehr Schutz vor Arzneimittelfälschungen

Das Kabinett hat heute den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften beschlossen. Mit dem Gesetz werden im Arzneimittelgesetz und in weiteren Vorschriften die europäischen Richtlinien zur Verbesserung der Pharmakovigilanz sowie zur Verhinderung des Eindringens gefälschter Arzneimittel in die legale Lieferkette umgesetzt. Daneben gibt es weitere Neuregelungen, die Erfahrungen der Verwaltungspraxis der Länder aufgreifen, bzw. der Anpassung an die Rechtsprechung dienen.