Brille, Kontaktlinsen oder Lasik?

BrilleViele Brillenträger träumen davon, die Hilfsmittel auf der Nase dauerhaft loszuwerden. Nicht zuletzt im Sommer werden sie bei sportlichen Freizeitaktivitäten oder auch beim Motorradfahren als äußerst lästig empfunden. Hinderlich ist eine Brille vor allem aber auch in zahlreichen Berufen.

Ungefähr 100.000 Bundesbürger pro Jahr können ihre Sehhilfen endgültig in die Schublade legen – denn so viele lassen eine Augenlaserbehandlung bei sich durchführen. Wer kommt grundsätzlich für eine solche Behandlung in Frage?

Webtipp: Kontaktlinsen sind heute als Ersatz für Brille eine einfachere Lösung als Augenoperation.

Dazu Dr. med. Volker Rasch, Facharzt für Augenheilkunde aus Potsdam: „Entscheidend ist der persönliche Leidensdruck des Einzelnen. Er muss mit Brille oder Kontaktlinsen in Beruf, Freizeit oder Sport ein echtes Problem haben. Es gibt aber auch Fälle, bei denen aus ärztlicher Sicht zu einer Operation geraten werden kann.“ Und ab welchem Alter ist eine solche Operation möglich? Dr. Rasch: „Erlaubt ist sie ab dem 18. Lebensjahr. Das Auge sollte jedoch prinzipiell ausgewachsen sein. Bei Älteren wiederum können Faktoren wie Linsentrübungen oder Netzhautveränderungen die Indikation zur Operation limitieren.“

Lasik zählt zur sogenannten Wunschmedizin und wird von den Kassen deshalb nicht übernommen. „Das Lasern in Deutschland kostet ca. 4.000 Euro für beide Augen“, erläutert Susanne Besold, Expertin bei den KarstadtQuelle Versicherungen. Vom Nürnberger Direktversicherer gibt es deshalb eine neuartige Augenzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen. Susanne Besold: „Wer eine Sehschärfenkorrektur mittels Laseroperation durchführen lassen will, erhält dafür ab dem 3. Versicherungsjahr einen Zuschuss von bis zu 1.000 Euro.“ In den ersten beiden Versicherungsjahren ist der Zuschuss allerdings auf insgesamt 667 Euro begrenzt. Bei der Augenversicherung werden außerdem bis zu einer gewissen Höchstgrenze augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen und Aufwendungen für Brillenfassungen und -gläser sowie Kontaktlinsen erstattet.

Webtipp: Krankenzusatzversicherung zu vergleichen lohnt sich immer!

Quell: djd

Ähnliche Gesundheitstipps: