Makuladegeneration, feuchte AMD

Makuladegeneration, feuchte AMDDas Risiko an einer altersabhängige Makuladegeneration zu erkranken steigt rapid mit zunehmenden Alter an. Die Makuladegeneration, kurz AMD, ist heute in allen industriestaaten die Hauptursache für eine Erblindung im Alter. Auch im Deutschland sind von AMD immer mehr Menschen betroffen, derzeit etwa 4,5 Milionen Menschen. 16 Prozent davon sind Menschen im Alter zwischen 55 und 65 Jahren, 40 Prozent Menschen zwischen 75 und 85 Jahren betroffen. Eine frühzeitige Diagnose und eine zeitnahe Therapie sind für den optimalen Behandlungserfolg entscheidend.

Eine neue Therapie für Behandlung von der feuchten Makuladegeneration gibt es seit einigen Monaten. Diese Therapie wird von Augenärzten, die sich auf Behandlung von der feuchten AMD spezialisiert haben, durchgeführt und auch sehr erfolgreich eingesetzt. Die sogenannte Wachstumshemmer werden dabei in den Augenapfel gespritzt. Fargen, ob sich der Erkrankung AMD vorbeugen lässt, wie die Früherkennung aussieht, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, was könnte man selbst dazu beitragen, beantwortet Ihnen der spezialisierte Augenarzt.

Ähnliche Gesundheitstipps: