Kinder und Erkältungskrankheiten

Kinder sind besonders anfällig für Infekte, Erkältungskrankheiten sollten rechzeitig erkannt und frühzeitig gestoppt werden.
Die Kontakte zu Krankheitserregern sind für das noch unreife, kindliche Immunsystem sehr wichtig. Jeder gewonnene Kampf stärkt das Abwehrsystem.
Banale Erkältungskrankheiten verlaufen meistens harmlos und dauern ein paar Tegen bis etwa eine Woche. Sollten jedoch Komplikationen wie Fieber oder Mittelohrentzündung hinzukommen, bedeutet dies Ruhe im Bett.

Oft lässt sich mit Hilfe aus der Natur vorbeugen, mit beispielsweise homöopathischen Mitteln. Beim ersten Auftreten der Erkältungssymptome eingenommen, könnte ein Fortschreiten der unangenehmen Beschwerden gelindert und der Heilungsprozess beschleunigt werden. Die homöopathischen Inhaltsstoffe wirken genau an der Eintrittspforte für Erkältungen – direkt an den Schleimhäuten des Mund- und Rachenraumes.