Gesundheitlicher Nutzen von Vollkornprodukten, Ballaststoffe

Vollkornprodukte, BallaststoffeVollkornprodukte enthalten große Mengen an Ballaststoffen. Ballaststoffe sind unverdaulich, in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten und bestehen aus Faser-, Stütz- und Struktursubstanzen. Chemisch bestehen sie aus komplex aufgebauten Kohlenhydraten wie Zellulose, Pektin und Lignin. Ballaststoffe fördern die Verdauung und könnten das Darmkrebsrisiko senken.

Ballaststoffe erhöhen auch Sättigungsgefühl und so könnten indirekt bei einer Gewichtsabnahme hilfreich sein. Positiv könnten sie auch Cholesterinspiegel beeinflussen, weil sie Gallensäuren binden und diese aus dem Körper schleusen. Um neue Gallensäure zu bilden wird widerrum Cholesterin aus dem Blut benötigt. Pro Tag sollten mindestens 30 Gramm Ballaststoffe aufgenommen werden. Davon etwa die Hälfte durch Getreideprodukte, wie Vollkornbrot, Vollkornbrötchen. Andere Lieferanten für Balastoffe sind Hülsefrüchte, Nüsse, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne. Einige Menschen sind empfindlich, sie können auf Ballaststoffe mit Blähungen und Völlegefühl reagieren. Da hilf Fenchel, Kümmel oder Anis.

Ähnliche Gesundheitstipps: