Thema Gesundheit und Vorsorge mit Gesundheit

Schwanger Rückbildungskurs – Natürliche Pflegetipps für Schwangerschaft und Stillzeit

Streichelzarte Haut, ein strahlender Teint und elastisches Gewebe: Es wäre schon schön, wenn sich daran in der Schwangerschaft nichts ändert. Muss es auch nicht zwangsläufig. Zwar sind die Hormonumstellung und der wachsende Babybauch eine Herausforderung für den weiblichen Körper. Werdende Mütter können aber mit natürlicher Pflege und bewährten Hausmitteln viel tun, um sensible Haut zu beruhigen, das Bindegewebe zu stärken und sogar übermäßiger Gewichtszunahme vorzubeugen.

Rückbildungskurs

 

Fünf Tipps zum Ausprobieren:

Parkinson Patienten können von Parkinson Online-Angeboten und Netzwerken profitieren

(djd). Die Parkinson-Krankheit ist auf dem Vormarsch: In den nächsten 20 Jahren wird weltweit eine Verdoppelung der Fallzahlen erwartet. Das liegt vor allem an der steigenden Lebenserwartung, denn Parkinson ist eine Alterserkrankung: Das mittlere Alter bei der Diagnose beträgt 60 Jahre. Zurzeit gibt es in Deutschland etwa 220.000 Betroffene und jedes Jahr kommen 15.000 weitere Fälle hinzu. Aktuellen Schätzungen zufolge liegen die Zahlen sogar höher.

Gesunde Ernährung und Essgewohnheiten von Kinder verbessern

Weltweit steigt die Zahl an übergewichtigen Kindern. Sollte der aktuelle Trend anhalten, wird die Zahl der übergewichtigen Kinder bis 2025 auf 70 Millionen ansteigen. Kinderärzte warnen schon seit Jahren vor motorischen Defiziten sowie gesundheitlichen Risiken wie Bluthochdruck und Diabetes. Verantwortlich für die übermäßige Gewichtszunahme sind laut Experten vor allem falsche Essgewohnheiten und zu viel Sitzen vor dem Computer oder Fernseher.

Stationäre Apotheken und Regierung möchten Versandapotheken verbieten

Berlin: (hib/PK) Das vom Bundesgesundheitsministerium angestrebte Versandhandelsverbot für rezeptpflichtige Arzneimittel sorgt auch unter Apothekern für Streit. Während die Präsenzapotheken das Verbot als Reaktion auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) vom 19. Oktober 2016 selbst vehement einfordern, werben die deutschen Versandapotheken für eine Liberalisierung des Marktes und verweisen dabei auf die Vorteile etwa für chronisch Kranke.