OECD-Studie: Fast jedes sechste deutsche Kind ist arm

Tagesmutter WesterwaldIn Deutschland leben überdurchschnittlich viele Kinder in relativer Armut, so das Ergebnis des ersten Kinderberichts der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD). Die Forderung der OECD: Staatliche Familienförderung gezielter auf bedürftige Kinder ausrichten und die Kinderbetreuungsangebote ausbauen. Dass nicht nur der Staat gefordert ist, sondern auch Unternehmen soziale Verantwortung übernehmen, zeigt zum Beispiel die Stiftung „Unsere Kinder in Braunschweig“ der Volkswagen Financial Services AG.

Suchen Sie private Kinderbetreuung im Westerwald? Unsere Empfehlung

Lebensbedingungen von Kindern auf dem Prüfstand

Die OECD hat erstmals die Lebensbedingungen von Kindern bis zum Alter von 15 Jahren im Hinblick auf Wohlbefinden und Chancengleichheit in allen 30 Mitgliedsländern untersucht. Im Durchschnitt lebt jedes achte Kind in relativer Kinderarmut, in Deutschland schon jedes sechste. Während hierzulande Familien vom Staat sehr direkt gefördert werden, investieren andere Länder vordringlich in Bildung und Betreuungsangebote – so lebt etwa in Dänemark lediglich jedes 37. Kind in relativer Armut.

Soziales Engagement vor der eigenen Haustür

Dass beim Thema Kinderarmut auch Unternehmen ihren Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten, zeigt die Volkswagen Financial Services AG. Die gemeinnützige Stiftung „Unsere Kinder in Braunschweig“ beweist, dass verantwortliches Handeln für das global agierende Unternehmen direkt vor der eigenen Haustür beginnt: In Braunschweig lebt eines von vier Kindern in Armut.

Mit einem Stiftungskapital von einer Million Euro fördert das Unternehmen Projekte an Kindergärten und Schulen in besonders betroffenen Stadtteilen. Dort erhalten Kinder eine gesunde Mahlzeit am Tag und werden zudem altersgerecht über die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung aufgeklärt. Zusätzlich gibt es Angebote, die gezielt die Musikalität und Bewegungsfreude als entscheidende Bausteine für die Entwicklung von Kindern fördern. Das Unternehmen hilft aber nicht nur finanziell – viele der rund 4.100 am Standort Beschäftigten engagieren sich auch ehrenamtlich für „ihre Kinder in Braunschweig“.
Quelle/Foto: djd/Volkswagen Bank

Ähnliche Gesundheitstipps: